Dienstag, 16. August 2016

[Games] Jaris PokémonLeben

Wie ihr euch sicher denken könnt, habe auch ich mir gleich am ersten Tag per APK-Datei Pokémon GO aufs Handy geladen. Zum Spiel selber will ich gar nicht mehr viel sagen, das kennt ihr alle doch schon. Deshalb einfach mal ein kleiner Einblick in meine PokéBilder:

 

Nichts Spezielles, ich weiss - aber es war mein erstes Evoli und ich habe mich wie doof gefreut. Ausserdem finde ich den neu gestalteten Platz im Zentrum richtig toll.
 

Heute gibt es Karpador-Suppe. Lecker!

 

Da kommt man müde von der Arbeit nach Hause, öffnet den Briefkasten und was springt raus? Ein Ponita! Das war bestimmt nicht genügend frankiert.

 

Auch Pokémon mögen Bücher!

 

Wie süss!


Schatz, wir haben einen Krabby-Befall!

Und was habt ihr so mit Pokémon Go erlebt?

Freitag, 12. August 2016

[TageBuch] Zu brav

Mir wurde in den letzten Monaten (Jahren?) immer wieder gesagt, ich sei zu brav. "Auf dem Foto siehst du aus wie ein braver Bücherwurm. Da müssen wir mal was dran ändern."

Tja, Problem Nr. 1: Ich _bin_ nun mal ein braver Bücherwurm. Kein frecher Revoluzzer, obwohl ich das manchmal gerne wäre. 

Problem Nr. 2: Ich will mich nicht verändern. Ja, ich habe es versucht, aber der freche Revoluzzer oder der kecke Erfolgstyp widersprechen so sehr meinem Wesen, dass ich mich damit total unwohl gefühlt habe. Auch ich habe die Ellenbogentaktik angewendet, mit dem Resultat, dass mich danach das schlechte Gewissen geplagt hat.

Aber naja, alle wollten an mir rumwerkeln, denn in unserer extrovertierten Erfolgsgesellschaft geht ein braver Bücherwurm eben viel zu schnell unter. Was ich übrigens auch schon zu spüren bekommen habe.

Doch nun ist genau diese angebliche Schwäche zu meiner Stärke geworden. Denn da, wo ich nun arbeite, passt es, brav zu sein. Ein katholischer Buchladen, der sich nun aber der Allgemeinheit öffnet, jedoch immer noch sehr viele religiöse Kundschaft hat.

Die sind nämlich auch alle brav. Mein Chef ist auch brav. Wären wir in Hogwarts, wären wir alle Hufflepuffs. Wären wir in der Welt der Pokémon, wären wir alle Team Gelb.

Ich fühl mich wohl dort. Gut, dass ich das mit dem Verändern sein gelassen habe. Jetzt kann ich ich selbst sein und dennoch einer Arbeit nach gehen. So bleibt die Seele gesund!

Samstag, 6. August 2016

[Blogparade] „Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist‟

Die Singende Lehrerin ruft bereits zur nächste Blogparade und ich bin auch mal wieder mit von der Partie. Es geht um Musik! Nämlich um zehn Lieder, die man richtig laut aufdrehen und mitsingen kann (keine aktuellen Hits). Na, da findet sich doch bestimmt was! Falls ihr auch mitmachen wollt, findet ihr HIER mehr Infos.

Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist

Johntron feat. Schmoyoho

Johntrons Rezension zum Spiel "Titenic" (!) ist extrem berühmt, weil einfach so genial und lustig. Zusammen mit Schmoyoho hat Johntron die Rezension sozusagen vertont und die Grundaussage des Spiels zusammengefasst. Dieses Lied höre ich sehr gerne, wenn ich auf der Autobahn rumdüse. Dann kann ich schön aufdrehen und mitgrölen. Und niemand sieht dabei mein debiles Grinsen :D

Leb deinen Traum - Nightcore

Klingt bekannt? "Leb deinen Traum" ist das deutsche Intro zu Digimon Adventure, der ersten (und besten!) Digimon-Staffel. Ja, ich kann das Lied auswendig, aber wenn ich Bock auf laute Musik habe, dann muss es einfach Nightcore sein. Nightcore ist eine Art der elektronischen Musik, in der das Lied schneller gemacht wird und meistens auch die Tonlage erhöht. Ausserdem muss natürlich Bass rein ;)

Good Charlotte - 40 oz Dream

Zwar ist das Lied aktuell, aber es hiess ja nur, keine aktuellen HITS. Good Charlotte sind bei uns eher weniger bekannt, sodass ich dieses Lied ohne schlechtes Gewissen posten kann. Momentan höre ich kaum etwas anderes als ihr neues Album "Youth Authority". GC haben ihren alten PopPunk-Stil wiedergefunden und ich geniesse das wirklich sehr. "40 oz Dream" ist mein absolutes Lieblingslied und passt perfekt zum Sommer. Ausserdem kann ich den Jungs einfach nachfühlen: 

I called my shrink to see if I was healthy
I called my mom and she was taking selfies

Fall Out Boy - Fourth of July

Nach GC meine liebste Band. "Fourth of July" ist dabei mein absolutes Lieblingslied von FOB. Aber im Gegensatz zu anderen Liedern höre ich dies hier lieber, wenn ich zu Fuss unterwegs bin. Dann drifte ich ab in irgendwelche Fangirl-Träume, die ich auch sehr geniesse. Dafür ist "Fourth of July" nämlich perfekt geeignet. Einfach toll <3

Zanzibar - Vágyom rád (Ich vermisse dich)

Zanzibar ist eine ungarische Band, die dort auch sehr bekannt ist. Hierzulande jedoch glaube ich eher unbekannt ;) Es gibt einige Lieder von ihnen, die ich sehr gerne höre, deshalb fiel es mir auch ein wenig schwer, eines auszuwählen. Aber da ich erst kürzlich im Auto sass und zu "Vágyom rád" mitgeträlltert habe, ist meine Wahl eben auf dieses Stück gefallen.

Not Literally - I ship it

Dem Lied ist man hier wohl auch schon mehrfach begegnet - und ich find's immer noch genial! :D Es passt einfach alles, macht gute Laune und beschreibt das Leben als Fangirl sehr genau. Ein oft gebrauchter Ausdruck meinerseits: "Whatever - I ship it." Vor allem gebraucht, wenn ich spätnachts, halb schlafend, auf Youtube rumklicke. Har har!  

TeddieFilms - The Walking Dumb: Ways to Die

Bleiben wir doch gleich im Fandom (waren wir jemals draussen?). Auch dieses Lied bringt mich immer wieder zum Lachen, weshalb ich es gerne höre, wenn ich im Auto unterwegs bin. Man mag es nicht denken, aber das Stück funktioniert auch, wenn man es aufdreht und jeden wissen lässt, welche doofen Arten es gibt, zu sterben.

PonyFireStone - Hearts Strong As Horses Remix

Ein Lied, das Mut und gute Laune verbreitet. Schon in der Serie hat es mir richtig gut gefallen, aber PonyFireStones Remix macht es gleich noch besser. Ich habe den Kanal auch abonniert und finde seine Remixes einfach durchweg klasse. Aus Pony-Songs lässt sich ja so einiges rausholen, aber PonyFireStone schafft es, dem Lied seinen Klang zu lassen und nicht einfach nur sinnloss Bass zu verteilen.

PonyFireStone - Apples to the Core Remix

Hab ich's nicht gesagt? "Apples to the Core" ist für mich ein perfektes Lied für unterwegs. Wenn die Sonne scheint, die Fenster unten und auf der Autobahn - ich liebe es, dieses Lied mitzugrölen. Schön wie immer auch die Aussage des Liedes :)

Und zu guter Letzt:

  The BossHoss - Whatever

Ja, ich gebe es zu - ich mag The BossHoss. Über die Band macht man sich ja gerne lustig, aber das ist mir egal. Ich mag ihre Lieder und ihren Stil und habe auch nicht das Gefühl, dass sie nur Wannabes sind. Aber eben - soll jeder selbst entscheiden. Auf jeden Fall ist "Whatever" mein Liebingslied der Band und obwohl es hier um die Differenzen zwischen Männlein und Weiblein geht, finde ich, passt es auch ziemlich dazu, wie es mit mir und der Allgemeinheit steht. Ich: "Find ich klasse!" Alle so: "Was'n dat?" Dazu sag ich dann einfach: "Whatever."

Kennt ihr die Lieder?
Und was hört ihr am liebsten ganz laut?

Samstag, 30. Juli 2016

[Stöckchen] 31 Tage - 31 Songs: Tag 18

Tag 18: Mit welchem Song verbindest du ein besonderes Erlebnis?

Gölä - I hätt no vil blöder ta

Ich hätte fast ein Lied genommen, das ich bereits einmal gepostet habe. Also habe ich einen anderen Titel genommen, über den ich per Zufall mal wieder gestolpert bin. Jaja, der gute Gölä bekommt hier also auch noch seinen Auftritt ;)

Zwar erinnert mich das Lied nich an ein Ereignis an sich, sondern eher an meine gesamte Zeit der letzten drei Schuljahre. Meine damals beste Freundin kam immer wieder mit Gölä an und so begann auch ich das Lied immer wieder zu hören. Vor allem in meinem zweiten Halbjahr in Ungarn hörte ich es dann sehr gerne und ging oft damit spazieren.

Mensch, ist das alles schon lange her!

Welches Lied verbindet ihr mit einem besonderen Erlebnis?

Mittwoch, 20. Juli 2016

[Postcrossing] UNESCO Weltkulturerbe: Baikal See

In letzter Zeit habe ich das Postcrossen etwas vernachlässigt. Eigentlich habe ich nur noch mit LiljaWolf getauscht. Ich hatte einfach keine Zeit mehr, ausserdem sind Briefmarken in der Schweiz wahnsinnig teuer. Nun aber erhielt ich eine Anfrage eines russischen Postcrossers und ich dachte "Why not?" und als Belohnung landete bald darauf diese wundervolle Karte in meinem Briefkasten:

Postcrossing

Sie zeigt den Baikal See, ein UNESCO Weltkulturerbe. Und in echt ist die Karte noch viel schöner als hier gescannt. Auch freue ich mich, dass der Tausch so gut geklappt hat.

Ein weiterer, positiver Effekt: Seither bin ich wieder richtig Postcrossing angefressen und nehme wieder viel aktiver daran teil!

Postkarten sind toll :)

Dienstag, 19. Juli 2016

[Quizzes] Welches Pokémon ist dein Seelenpartner?

Welches Pokémon ist dein Seelenpartner?

Alakazam - Psychic
Alakazam
Introspective and a truly deep person, your Soul is that of the Psychic type - Alakazam. As wise as your are reserved, your quiet and pensive nature puzzles even the most intuitive of individuals. Your mind is often lost in deep thought, and your introverted personality leads others to mistake your quietness for a lack of caring or interest - which is simply not the case. All of this, interestingly enough, gives you a distinct weakness to others whose soul is of the Psychic type like your own. Your private and pensive nature works best when not challenged or threatened by a peer of equal and identical qualities, and you will thrive when coupled with a person who can bring you out of your shell rather than challenge you to crawl deeper inward.

Simsala - Psycho

Deine Seele gehört zum Psycho-Typ Simsala, denn du bist ein introperspektiver und tiefgründiger Mensch. Du bist so zurückhaltend wie du weise bist, deine ruhige und nachdenkliche Natur verblüfft selbst das intuitivste Individuell. Dein Verstand ist oft in tiefschürfenden Gedankengängen verloren und deine introvertierte Art verleitet andere dazu, deine ruhige Art als Mangel an Mitgefühl oder Interesse zu interpretieren - was wirklich nicht der Fall ist. Interessanterweise führt all dies zu einer ziemlichen Schwäche gegenüber jenen, die wie du zum Typ Psycho gehören. Deine introvertierte und nachdenkliche Natur funktioniert am besten, wenn sie nicht vom einem ähnlichen Verstand herausgefordert oder gar bedroht werden. Aber du blühst auf, wenn du mit jemandem zusammen bist, der dich aus deinem Schneckenhaus hervorholt, anstatt dich herauszufordern, was nur dazu führt, dass du dich noch mehr verkriechst.

Mache den Test auf PlayBuzz

Ich kann mich sehr gut mit dem Text identifizieren und mag Simsala nun sogar noch mehr als zuvor.

Welches Pokémon ist euer Seelenpartner?
Könnt ihr euch damit identifizieren?

Sonntag, 17. Juli 2016

[Challenge] 3 of a kind #2


3 of a Kind” ist ein kleines Blogprojekt auf dem Sasverse, in dem es darum geht, zu monatlich wechselnden Themen eine Top 3 zusammen zu stellen. Dabei ist es egal, ob man sich für Bücher, Serien, Filme, Schauspieler, Autoren oder sonstige medien-verwandte Subjekte entscheidet.

 
3 of a Kind - Guilty Pleasures
  1. Cola
    Nein, ohne kann ich nicht sein. Was für andere der Kaffee, ist mir meine Cola. Ich mag den Geschmack, ich mag das Prickeln, ich mag die Energie. Und ja, ich höre schon euer Gemotze, denn ich kenn das bereits. Bevor ihr jetzt aber rummeckert: ich habe in den letzten Monaten zwei Kilo abgenommen, mache regelmässig Sport und komme meistens auf die empfohlene Menge Früchte und Gemüse. Also - ich will kein Wort mehr davon hören.

  2. Shooter
    Die meisten Menschen gucken mich aus einer Mischung aus Entsetzen und Verwirrung an, wenn ich sage, dass ich ab und zu game. Wenn ich dann auch noch sage, dass ich Shooter mag, dann sind die meisten völlig fertig. Sogar jene, die ich als "richtige Gamer" bezeichnen. Dieses kleine Ding da spielt Shooter? Ja, ich baue so Stress ab, lenke mich ab vom täglichen Einerlei und kann mich für ein paar Minuten auf etwas anderes konzentrieren. Zombies abknallen zum Beispiel.

  3. Mitsingen
    Wurde schlimmer, seit ich ein eigenes Auto habe. Lustigerweise habe ich festgestellt, dass ich besser und konzentrierter fahre, wenn ich nebenher zu irgendwelchen Liedern mitgröle. Manchmal trefft ihr mich auch auf der Strasse an, Kopfhörer in den Ohren, tief versunken in irgendwelche Gedanken und dabei singe ich leise vor mich hin. Keine Ahnung, es tut einfach gut. Nein, singen kann ich überhaupt nicht, aber ich mag Musik und wenn mir ein Lied sehr gefällt, lasse ich mich mitreissen.
Was sind eure Guilty Pleasures?